IDEEINTEGRATION

Grenzenlos folgt der Idee, dass „Integration“ eine Angelegenheit ist, für deren Bewältigung ZuwanderInnen nicht nur eigenen Willen benötigen, sondern auch auf die Unterstützung Einheimischer angewiesen sind.

Als österreichischer Verein beschäftigt sich Grenzenlos vor allem damit, MentorInnen für ZuwanderInnen zu suchen. MentorInnen sind prinzipiell private AnsprechpartnerInnen, mit denen sich ZuwanderInnen regelmäßig treffen und sich über Dinge mitteilen können, die sie bewegen. Wieweit MentorInnen auch als praktische HelferInnen für schwierige Aufgaben zur Verfügung stehen können, ist eine persönliche Entscheidung der MentorInnen. Wenn MentorInnen selbst Unterstützung benötigen, wenden sie sich an Grenzenlos.

Grenzenlos kümmert sich darum, die MentorInnen in die vielfältigen Aspekte der Materie einzuschulen und zu begleiten. Zwischenauswertungen und eine gemeinsame Endevaluierung ermöglichen ein „Monitoring“ über den Fortschritt des Projekts.

Idealerweise wird das Projekt in Zusammenarbeit mit einer lokalen Einrichtung durchgeführt, die als offizielle Ansprechpartnerin für ZuwanderInnen fungiert. Die genaue Aufgabenteilung und andere Details der Zusammenarbeit sind, je nach dem kommunalen Bedarf, zu vereinbaren.

Wenn sich Ihre Gemeinde oder Ihre Einrichtung dafür interessiert, ein Mentoring-Programm zu unterstützen, ersuchen wir Sie um Kontaktaufnahme:

Verein Grenzenlos
Email: zusammen.leben@grenzenlos.or.at
Tel. 01 / 315 76 36
Fax 01 / 315 76 37